Headerbild_kl

Arbeitsförderung

Arbeitsgelegenheiten

Die Maßnahmen mit Mehraufwandsentschädigung werden entsprechend, der Beschäftigungsförderung im Sinne des § 16d SGB II und der von uns als Träger entwickelten Konzepte, durchgeführt. Sie sollen Langzeitarbeitslosen bei der Eingliederung in den Arbeitsmarkt unterstützen. Durch ihre Tätigkeiten werden neue soziale Kontakte aufgebaut und das Selbstwertgefühl gesteigert. Verschiedene Fähigkeiten und Fertigkeiten werden vertieft oder neu erlernt. Eine sozialpädagogische Begleitung hilft bei der Bewältigung von Problemen, aber auch bei der Zukunftsplanung. In persönlichen Gesprächen werden Möglichkeiten und Wege aufgezeigt, wie mit eigenem Potenzial die berufliche und somit auch die persönliche Zukunft positiv beeinflusst werden kann. Eigene Ideen werden gemeinsam erarbeitet und geprüft. Selbständiges Arbeiten wird somit gefördert. Jeder Mitarbeitende arbeitet dort, wo die individuellen Fähigkeiten am besten eingesetzt und erweitert werden können. Alle Projekte der Arbeitsförderung sind auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Die gefertigten Werke und Ergebnisse der Arbeit werden sozial Benachteiligten sowie sozialen Vereinen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Unserer Projekte der Arbeitsgelegenheiten

  • Aufge-Möbel-t
  • Bürgergarten Schmellwitz
  • Fahrrad-Recycling-Werkstatt
  • Kreativ Werkstatt
  • Heinzelmännchen Schmellwitz
  • Kreative Holzwerkstatt
  • Regionaler Willkommenstreff Sachsendorf
  • Regionaler Willkommenstreff Schmellwitz
Aufge-Möbel-t
Gebrauchten Möbeln eine zweite Chance geben.
Bürgergarten Schmellwitz
Verwurzelt mit der Natur.
Fahrrad-Recycling-Werkstatt
Werte erhalten, Handwerklichkeit fördern.
Kreativ Werkstatt
Heinzelmännchen Schmellwitz
Unsere Kreativen.
Kreative Holzwerkstatt
Holz und Kreativität, das passt zusammen.
Regionaler Willkommenstreff Sachendorf
Regionaler Willkommenstreff Schmellwitz
Voriger
Nächster

Download:

Flyer Arbeitsförderung.pdf
Flyer Aufge-MÖBEL-t.pdf
Flyer Fahrrad-Recycling-Werkstatt.pdf

Regionale-Willkommens-Treffs

an den Standorten Sachsendorf und Schmellwitz

Die Projekte beinhaltet den Betrieb eines Regionalen-Willkommens-Treffs zur Unterstützung und Verbesserung der Bedingungen und der Betreuung von Asylsuchenden bzw. Geflüchteten. Die Regionale-Willkommens-Treffs sollen dazu beitragen, dass die zahlreichen Sachspenden von Cottbuser Bürgerinnen und Bürgern sowie Institutionen für die Geflüchteten und allen Sozialbenachteiligten konzentriert aufgenommen und verteilt werden. Ziel soll es sein, damit die soziale Integration von ausländischen Mitbürgern zu stärken.

RWT Sachsendorf
Eingang: Gelsenkirchener Allee (neben der Tafel)

Liefereingang und Spendenannahme:

Dostojewskistraße 8
03048 Cottbus

Ansprechpartnerin:
Frau Ivette Kirschner / Nataliya Kovalchuk

Telefon: 0355 – 28916646 oder
Mobil:   0151 – 21303592

Montag:     08:00 – 14:00
Dienstag:   10:00 – 16:00
Mittwoch:   08:00 – 14:00
Donnerstag: 08:00 – 14:00
Freitag:    08:00 – 14:00

RWT Schmellwitz
Zuschka 27
03044 Cottbus

Ansprechpartnerin:
Frau Carola Hischke, Frau Louise Meissner

Telefon: 03 55 - 52 71 93 2
Fax:     03 55 - 52 71 93 4

Montag:      10:00 – 16:00
Dienstag:    08:00 – 14:00
Mittwoch:    08:00 – 14:00
Donnerstag:  10:00 – 16:00
Freitag:     08:00 – 14:00

Wer die Projekte mit Sachspenden, wie z.B. Haushaltswaren, Gardinen, Fahrrädern, Möbeln oder auch ehrenamtlicher Arbeit unterstützen möchte, melde sich bitte an den Standorten oder im Vereinsbüro. Termine außerhalb der Öffnungszeiten können telefonisch vereinbart werden.

Gefördert und unterstützt werden die Projekte vom Fachbereich Soziales und dem Jobcenter der Stadt Cottbus.

Download:

Flyer RWT Sachsendorf.pdf